100% Sicher Einkaufen Dank SSL
Marken % SALE Rohbau Innenausbau Fassade Verfliesen Bauchemie Baumarkt Schiebetüren Boden Infrarotheizung MATERIALRECHNER
Kostenloser Paketversand in Österreich möglich Kostenloser Paketversand in Österreich möglich
100% Sicher Einkaufen Dank SSL

Parkett- & Vinylboden Schauraum

 

In unserem Schauraum für Parkett- und Vinylböden kannst du dir ansehen wie dein Wunschboden in natura aussieht.
Und der Bauwolf wäre kein richtiger Onlineshop, könntest du die Böden nicht auch zu günstigen Onlinepreisen bestellen.

Sind die baulichen Arbeiten abgeschlossen, geht es ans Einrichten. Wir haben uns ein wenig umgesehen und eine kleine aber feine Vorauswahl für dich getroffen. Die Parkett- und Vinylböden, um die wir unser Sortiment erweitert haben, sind nicht nur schön, sondern auch qualitativ hochwertig.

Sämtliche Böden inkl. Zubehör kannst du direkt in unserem Webshop bestellen. Wir liefern deine Bestellung österreichweit innerhalb weniger Tage bei dir an. Klick´ dich einfach durch unsere Auswahl „Made in Austria“:
> zu den Parkettböden
> zu den Vinylböden

Wenn die Entscheidung schwer fällt oder du noch Fragen hast, beraten wir dich gerne persönlich in unserem Schauraum in der Egon Friedell Gasse 5 in 1210 Wien. Vereinbare dafür einfach einen Termin über unser Kontaktformular. Hier geht es zum Kontaktformular.

Auf Wunsch senden wir dir natürlich auch kostenlos ein Bodenmuster zu. Füll´ dafür bitte das Kontaktformular aus und verrate uns welcher Boden es sein soll.

 

 

VINYL - WAS IST DAS, WAS KANN DAS? 
Unsere Vinylböden sind so genannte Rigid Vinyl-Böden, auch SPC genannt. Diese Böden verfügen über eine besonders starre und formstabile Trägerplatte, die in den meisten Fällen aus Kalk- oder Steinmehl und Kunststoff besteht. Vinylböden kannst du generell sehr gut in Räumen mit bodentiefen Fenstern, am Kamin oder in Wintergärten einsetzen, weil sie unempfindlicher gegen Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen sind. Fliesen im Badezimmer findest du langweilig? Vinylböden eignen sich auch hervorragend für Nassräume, da ihnen Feuchtigkeit nichts ausmacht. Auch wenn du gerne einmal etwas fallenlässt oder dein Wohnzimmer zum Tennisplatz umfunktionierst ;-),  ist das kein Problem. Der Vinylboden hält einiges aus. Er ist absolut stoßfest - herabfallende Gegenstände hinterlassen keine Abdrücke. Was das Verlegen anbelangt ist der Boden ebenfalls unkompliziert. Er wird mittels Klick-System verlegt. Dehnungsfugen oder kleine Unebenheiten, falls der Untergrund nicht ganz perfekt geworden ist, machen ihm gar nichts. Da „liegt“ er drüber. ;-) Kurz gesagt, der Vinylboden ist ein echter Allrounder und geeignet für alle Wohnbereiche.

ECHTHOLZPARKETT - DER KÖNIG UNTER DEN BÖDEN.
Das Gefühl von warmen Holz unter den Füßen und die zeitlose Schönheit von Holzdielen sind nur zwei der vielen positiven Eigenschaften von Parkettböden.
Lackiert oder geölt? Abgesehen von der Auswahl unterschiedlicher Holzarten, kannst du beim Parkettboden auch noch aussuchen welche Versiegelung du gerne haben möchtest. Da gibt es zum Beispiel die Versiegelung mit Ölen. Bei geölte Böden kann das Holz noch atmen, weil es genau genommen nicht vollständig versiegelt, sondern nur offenporig imprägniert wird. Das macht eine schöne, eher matte Optik. Dadurch ist es aber auch anfälliger für Wasser, Fettspritzer und andere Verunreinigungen. Die zweite Variante ist eine Versiegelung mit Lack. Die Lackversiegelung sorgt für einen hohen Widerstand gegen mechanische Einflüsse und verhindert das Eindringen von Wasser. Wermutstropfen: Durch die dichte Versiegelung verliert der Boden seine feuchtigkeitsregulierende Wirkung. Gefaste Kante, oder gerade Kante? Von der Versieglung kommen wir nun zur Auswahl der Kantenausführung. Die erste Variante ist die Kantenausführung mit Fase. Fasen und Mikrofasen machen die Böden widerstandsfähiger und verhindern, dass die Kanten absplittern. Und auch was die Optik anbelangt, leistet die Fase ihren Beitrag: Verläuft sie umlaufend, erzeugt sie einen dreidimensionalen Effekt, eine Längsfase hingegen hebt den Dielencharakter hervor. Zudem unterscheidet man zwischen einer klassischen Fase und einer Microfase. Bei dieser ist die Kante der Bodendiele nur leicht angeschrägt. Ohne Fase geht es natürlich auch.  In diesem Fall bleiben scharfe Kanten an den Dielenenden bestehen. Schwimmend verlegt, oder verklebt? Auch was das Verlegen anbelangt hast du bei einem Parkettboden die Qual der Wahl. Eine „schwimmende“ Verlegung kannst du leicht selbst durchführen und der Boden kann auch einfach wieder zurückgebaut werden. Zudem ist der Boden schneller begehbar. Du brauchst allerdings eine Trittschalldämmung für eine gute Raumakustik und bei mineralischem Untergrund ist eine Dampfbremse erforderlich. Bei vollflächiger Verklebung empfehlen wir dir eine Verlegung durch eine Fachfrau oder einen Fachmann. In Räumen mit Fußbodenheizung wird diese Verlegeart bevorzugt. Durch das vollflächige Verkleben ist der Parkett insgesamt stärker belastbar und lässt sich besser abschleifen. Außerdem wirkt er sich positiv auf die Raumakustik aus. Selbstverständlich erhältst du auch das komplette Zubehör wie Kleber, Sockelleisten oder Unterlagsmatten bei uns im Webshop.